HOMESITEMAPLINKSKONTAKT
 

Mediation

Mediation ist das Zauberwort für Streitschlichtung an unserer Schule. Es ist unsere Präventionsmassnahme gegen Gewalt unter Schülerinnen und Schülern.

Für Kindergarten bis 6. Klasse setzen wir die Schülermediation ein, die so genannte Peermediation. Für die Realschule übernehmen die Lehrpersonen die Schlichtungsgespräche.


Organisation

Schülerinnen und Schüler der Realschule können sich zu Beginn eines Schuljahres freiwillig für den Mediationskurs anmelden. Sie absolvieren dann eine Ausbildung von ca. 10 Lektionen, legen eine Prüfung ab und bekommen anschliessend eine Ausbildungsbestätigung.

Während einer Woche sind jeweils zwei ausgebildeten Mediatoren abrufbar. Die Einsatzlisten sind in den Schulhäusern ausgehängt. - Die Sprechstunden für die Mediationen finden nach Bedarf statt.

Aktuelle Mediatorinnen und Mediatoren


Mediation konkret

Wo Menschen nahe zusammenleben, können Konflikte entstehen; Ursachen gibt es genug: Hänseleien, Neid, Eifersucht, Betrug, aber auch Missverständnisse usw. Wiederholen sich Konflikte, wissen die streitenden Kinder unserer Schule, dass sie sich freiwillig für eine Mediation melden können. Meistens bemerken auch die Lehrpersonen, wenn Unruhe unter Schülerinnen und Schülern herrscht. Sie ermuntern die Streitenden, sich für eine Mediation anzumelden.

Mit den jugendlichen Mediatoren wird nun ein Termin vereinbart. Die Mediatoren verhalten sich allzeit unparteiisch und gegen Dritte verschwiegen.

Konnte die Streitschlichtung zu gemeinsamen Konfliktlösungen verhelfen, fragen die Mediatoren nach etwa zwei Wochen bei den Streitenden nach ihrem Befinden nach und schliessen bei positivem Bericht den Fall ab. Konnte die Situation noch nicht verbessert werden, folgen weitere Mediationen, bis der Fall zur Zufriedenheit der anfänglichen Streitparteien bereinigt worden ist.

Handset (pdf)