HOMESITEMAPLINKSKONTAKT
 

Am Sonntag 13. Juli fanden sich die Freunde und Gewinner des Vogelscheuchen-Gestaltungswettbewerbs beim Heimatmuseum ein.

H. Hunziker, der gewitzte Sprecher des Vorstandes der Stiftung Hasenlehn, begrüsste die Gäste zur Preisverleihung und freute sich vorerst an den ersten freundlichen, warmen Sonnenstrahlen unter derer Licht die jurierten Gestalten wieder erglänzten. Nachdem er sich bei den Herstellerinnen und Herstellern der Wesen für ihre Mühe und kreative Hingabe bedankte, gratulierte er den Preisgewinnern bis zum 10. Platz und übergab ihnen jeweils einen ansehnlichen Preis. Der 11. Rang gehörte schliesslich allen Verbleibenden, denn bei der Punktevergabe hätte die Jury die einzelnen Werke nicht mehr um ganze Punkte differenzieren können, ALLE verbleibenden Wesen strahlten durch ihre interessanten Einzelheiten gleich.
Wie glänzten auch die Augen der anwesenden Kindergartenkinder aus der Wegmatte, die nach dem 4. Rang aufgerufen wurden und ihren süssen 5. Preis abholen durften.

Stolz liessen sie sich als Schöpferinnen und Schöpfer der farbenfroh berockten, mit vielen klingenden Chlefeli aus Abfall-Metall, im Wind schwankendem Erdnuss-Ohrenschmuck und vornehmer Blume auf dem struppigen Hut der geschmückten Vogelscheuchendame ablichten.
Wir schliessen uns der Gratulation herzlich an und freuen uns auf die künftigen Begegnungen mit der lustigen Dame, die bestimmt bald schon eine wirksame Hüterin des Kindergartens sein wird!

Fotos